Dienstag, 22. November 2016

Einfach Plätzchen!

Unter dieser Überschrift verbirgt sich für mich das wohl einfachste aller Plätzchenrezepte. Dies ist besonders dann von Nöten, wenn die lieben kleinen Kleckerliesen darum betteln, doch mal wieder die Ausstechformen benutzen zu dürfen. Also quasi jeden zweiten Tag in der Vorweihnachtszeit. 

Was braucht ihr?

250 g Dinkelmehl ♦ 100 g Butter ♦ 80 g Zucker
1 Pckg Vanillezucker ♦ 1 Ei ♦ 


Zubereitung:

Zucker und Vanillezucker mit der weichen Butter schäumig rühren und das Ei hinzufügen. Das Mehl der Masse beifügen und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Folie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Derweil können die kleinen Kleckerliesen schon mal die Ausstechformen parat legen und der Arbeitsplatz kann gemehlt werden. Dann den Teig ausrollen und ausstechen. Die Formen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 15 Minuten bei 160 Grad Umluft im Ofen backen. Das zweite und eventuell dritte Blech dann bitte nur noch ca. 10 Minuten in den Ofen, je nach dem welchen "Bräunungsgrad" ihr gern hättet. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nach Belieben verzieren oder wie bei uns, lieber gleich alle verspeisen...

Hinweise:

Ich verwende für Backwaren, besonders in der Weihnachtszeit, gern Süßrahmbutter. Jede normale Butter oder Margarine tut es aber auch. Dies gilt auch für Mehl, herkömmliches Weizenmehl funktioniert genauso gut. Wer lieber ohne Umluft bäckt, der sollte die Temperatur auf 180 Grad einstellen. Diese einfachen Plätzchen lassen sich wunderbar verschenken! 

Viel Spaß beim Nachkleckern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen