Samstag, 10. September 2016

Hokkaido-Parmesan-Muffins


Schon mal Muffins zum Mittag gegessen? Oder zum Abendbrot? Warm? Herzhaft? Nein? Wie wäre es denn dann mit ein paar leckeren Kürbismuffins? Die man im Übrigen nicht warm essen muss, sondern auch kalt essen kann. Aber kannst du solange warten, bis sie abgekühlt sind? Ich nicht! Und ja, ein Klecks Sour Cream dazu ist auch total lecker!

Was braucht ihr?

Zutaten für 12 Stück

250 g geriebenen Hokkaido-Kürbis ♦ 120 g geriebenen Parmesan (frisch) ♦ 70 ml Olivenöl
250 g Dinkelmehl ♦ 2 Eier ♦ 1/2 Pckg Backpulver ♦ 80 ml Gemüsebrühe
200 g saure Sahne ♦ 1/2 TL Curry ♦ Salz, Pfeffer


Zubereitung

Den Hokkaido teilen und das Innere mit den Kernen entfernen. In größere Stücke schneiden und mit einer Reibe ca. 250 g Hokkaido fein raspeln. Die zwei Eier in eine Schüssel schlagen und mit dem Olivenöl kurz mit einem Schneebesen verrühren. Die abgekühlte Gemüsebrühe und die saure Sahne dazu geben und alles gut verrühren. In einer weiteren Schüssel das Mehl, das Backpulver und das Curry miteinander mischen. Nun den geriebenen Parmesan der Mehlmischung beigeben und gut verrühren. Anschließend mit dem geriebenen Hokkaido ebenso verfahren. Diese Mischung wird dann der Sahnemischung zugefügt und schnell und gut verrührt. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Masse auf 12 Muffinförmchen verteilen. Im Backofen bei 160 °C Umluft ca. 25 - 30 Minuten backen. Fertig!

Hinweise:

Selbstverständlich könnt ihr hierfür auch gern wieder ganz herkömmliches Weizenmehl verwenden. Denkbar ist auch ein anderer Hartkäse. Sollte dieser aber aromatischer sein, als der Parmesan, dann achtet bitte darauf, dass ihr eventuell weniger salzen und pfeffern müsst. Wer kein Olivenöl, aber anderes Speiseöl wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl im Haus hat, kann auch dies gern verwenden. Die Muffins schmecken warm und kalt und mit einem Klecks Sour Cream vielleicht auch jemanden, der nicht so vom Kürbis als Kleckerei überzeugt ist.

Viel Spaß beim Nachkleckern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen