Mittwoch, 1. Juli 2015

Stachelbeer-Johanisbeer-Crumble

Kuchen ohne Boden und aus einer Auflaufform? Klar, in England heißt das Crumble und wir haben unseren Garten geplündert und unser Crumble mit Stachelbeeren und Johannisbeeren gemacht. 

Was braucht ihr?
  • 150 g Stachelbeeren
  • 150 g Johannisbeeren
  • 125 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 65 g Butter
  • 100 g braunen Rohrohrzucker
  • 5 g Backpulver

Zubereitung:

Stachelbeeren und Johannisbeeren waschen und abputzen. Die Früchte mit ca. 35 g Rohrohrzucker vermischen und in eine ofenfeste Form geben. Nun das Mehl, den restlichen Rohrohrzucker, das Backpulver und die Butter zu einem bröseligen Teig verarbeiten. Diesen dann über die Früchte geben, so dass dieser mit den Streuseln bedeckt ist. Nun das Ganze bei 150 °C Umluft für ca. 40 Minuten im Backofen backen. Danach aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Fertig!


Hinweise:

Die Streusel gelingen sowohl mit Weizen- als auch mit Dinkelmehl. Ihr könnt auch weißen Zucker benutzen, wenn euch dieser lieber ist. Man kann das Crumble so essen oder einfach mit Sahne oder Eis (Vanille, oder wie auf dem Bild mit Schokoeis) servieren. Es sollte allerdings nicht all zu lange kalt stehen, da die Streusel dann beginnen durch zu weichen. Das Crumble könnte auch mit Erdbeeren oder Kirschen gemacht werden. Die oben angegebenen Zutaten ergeben ca. 4 kleine Portionen. Wir haben eine kleine ovale Auflaufform benutzt (24x15 cm).

Viel Spaß beim Nachkleckern!
 

1 Kommentar:

  1. Huhu :)
    Ich finde, dass das richtig gut ausschaut ;) Werde dein Rezept zuhause austesten :)!

    AntwortenLöschen