Montag, 29. Juni 2015

Lachs Quiche

Wir haben uns mal an einer Quiche probiert. Da Lachs und Brokkoli zu unseren Lieblingskleckereien zählen, haben wir diese gleich mal mit hinzugefügt.

Was braucht ihr?
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 125 g weiche Butter
  • 250 g Lachs (frisch oder TK)
  • 300 - 350 g Brokkoli
  • 10 Cocktailtomaten
  • 5 EL Wasser
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • 150 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Aus dem Mehl, der Butter, dem Salz und dem Wasser einen glatten Teig kneten und diesen dann für ca. 30 Minuten kalt stellen. Bei frischem Brokkoli, die Röschen kurz kochen, damit sie etwas weicher sind. Bei gefrostetem Brokkoli die Röschen auftauen. Den frischen oder aufgetauten Lachs in dünne Streifen schneiden. Die Eier mit dem Frischkäse und dem Schmand verrühren. Diese Eimasse mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und abschmecken. Den Teig erneut kurz durchkneten und ausrollen. Eine gefettete Quiche-Form damit auslegen. Dabei den Rand fest andrücken und den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Nun die Brokkoliröschen, den Lachs und die halbierten Cocktailtomaten auf dem Teig verteilen. Als nächstes die Ei-Frischkäse-Mischung darüber gießen. Im Backofen bei 170 °C Umluft ca. 45 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und die Quiche darin ca. 10 Minuten ruhen lassen. Heraus nehmen, in Stücke schneiden und servieren!


Hinweise:

Dieses Rezept funktioniert sicher auch mit ganz normalem Weizenmehl, allerdings solltet ihr dann die Flüssigkeit etwas heruntersetzen sprich weniger Ei, Frischkäse und Schmand benutzen. Ihr könnt den Lachs auch komplett weglassen, wenn ihr keinen Fisch mögt. Einfach ein paar mehr Brokkoliröschen hinein und es schmeckt genauso gut. Frischkäse ist in normaler oder auch in Kräutervariante gut geeignet. 

Viel Spaß beim Nachkleckern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen