Dienstag, 9. Juni 2015

Erdbeer-Grütze, einfach

Alles Grütze oder so? Schon als Kind hat die große Kleckerliese gern Fruchtgrütze mit Vanillesoße oder Vanilleeis gegessen. Warum im Alter mit dieser Tradition brechen. Eine einfache Erdbeergrütze musste her. 

Was braucht ihr?
  • 500 g Erdbeeren
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1/2 Vanilleschote
  • 2 TL Speisestärke (gehäuft)

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und in grobe Stücke schneiden. Ca. 200 g Erdbeerstücke in eine Schüssel geben oder auf Dessertgläser gleichmäßig am Boden verteilen. Ca. 300 g Erdbeeren mit 50 ml Apfelsaft zu einem dünneren Püree verarbeiten. Die halbe Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und vorsichtig das Vanillemark herausschaben. Das Mark und die pürierten Erdbeeren zusammen in einem Topf geben und auf den Herd stellen. 50 ml Apfelsaft mit der Speisestärke mischen und in die kochende Erdbeermasse geben. Gut rühren und noch einmal aufkochen lassen. Die Masse vom Herd nehmen und in die Schüssel mit den Erdbeeren füllen oder auf die Dessertgläser verteilen. Nun muss die Grütze kalt werden. Dazu am besten auskühlen lassen und später noch etwas in den Kühlschrank stellen, vielleicht auch über Nacht. Zum Servieren mit Vanillesoße oder Vanilleeis vollenden.

Hinweis:

Wenn ihr weniger süße Erdbeeren benutzt, wird die Grütze säuerlich. Ihr könnt dem Erdbeerpüree beim Erhitzen einfach etwas Honig zugeben, damit es etwas süßer wird. Solltet ihr die Grütze fester mögen, dann nehmt bitte gleich 3 TL Speisestärke, unsere Variante könnte euch zu "flüssig" sein. Je nachdem, wie viel ihr von der Grütze mit Vanillesoße oder Vanilleeis kombinieren möchtet, reichen die oben genannten Zutaten für ca. 4 Personen. 

Viel Spaß beim Nachkleckern!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen