Freitag, 21. November 2014

Schoko-Grießcreme, weizenfrei

Wir nähern uns mit langsamen Schritten der Vorweihnachtszeit und irgendwie hat dies gleichzeitig den Anstieg des Schokoladenkonsums in der Kleckerbissen Küche zur Folge. Jegliche Art von Zusamenhang wird wehemend bestritten. Mit nachfolgendem Grießbrei könnt ihr euch sowohl warm als auch kalt bekleckern, wobei die kalte Variante dann etwas fester ist.

Was braucht ihr?
  • 400 ml Milch
  • 50 g Dinkelgrieß
  • 50g Schokolade (Bitter mind. 60 %)
  • 2 EL brauner Rohrohrzucker (wenig gehäuft)
  • 1 EL Schmand

Zubereitung

Die Milch zusammen mit dem Zucker erhitzen und die Schokolade darin schmelzen. Wer keinen Grießbrei mag, ist fertig und hat einen heißen sehr süßen Kakao. ;) Alle anderen machen weiter, wenn die Schokomilch langsam kocht und geben dann den Grieß unter Rühren dazu. Das ganze sollte jetzt bei niedrigster Stufe (geht aber auch nur mit Restwärme) etwas quellen. Fünf Minuten sind dabei vollkommen ausreichend. Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Schmand unterrühren, auf Teller verteilen und loskleckern. Oder ihr wartet bis das Ganze vollkommen erkaltet ist und löffelt dann los oder reicht noch etwas Banane dazu oder etwas Apfelmus und schon ist es im Handumdrehen gleich als Dessert zu verkaufen. 

Hinweise

Damit es wirklich schokoladig schmeckt sollte eine Bitterschokolade verwendet werden. Solltet ihr dennoch lieber Vollmilchschokolade benutzen, dann ist es sicherlich ratsam, den Rohrohrzucker zu reduzieren. Die Masse ergibt ca. 2 warme Portionen und als Dessert ca. 4 Portionen. Dinkel hat einen leicht herberen Geschmack als Weizengrieß.

Viel Spaß beim Nachkleckern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen