Dienstag, 15. Juli 2014

Selbstgemachtes Erdbeereis

Es ist Sommer und wir kleinen Kleckerliesen lieben Eis. Warum also nicht mal selbst ein Erdbeereis herstellen? Die Erdbeeren haben wir vom Feld und sie warteten im Tiefkühlfach auf neue Herausforderungen. Dieses Rezept kommt vollkommen ohne Eismaschine aus. Wie sich dieses Eis in solch einer Maschine macht, können wir leider nicht beurteilen, denn wir besitzen keine um es zu testen.

Was ist drin?
  • 250 g Erdbeeren
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Vanillesahne (R. Cremefine o. ä.)
  • 2 EL brauner Rohrohrzucker (+ / - je nach Bedarf)

Zubereitung:

Erdbeeren putzen, klein schneiden je nach Größe. Man kann auch gern gefrostete Erdbeeren verwenden. In den Standmixer füllen mit der Milch, Sahne und Zucker auffüllen und gut durchmixen. Alternativ geht hier auch der Pürierstab. Zum Einfrosten bitte eine Schüssel verwenden, die nicht schmall und hoch, sondern eher breit und flacher ist, der Zeitvorteil ist enorm. Die cremige Masse muss jetzt für ca. 4 Stunden ins Frostfach. Nach ca. 1 bis 2 Stunden sollte man die Masse einmal gut durchrühren. Dann einfach mit dem Eisportionierer oder einem Esslöffel Kugeln formen und servieren. 

Hinweise:

Unsere Eiscreme hat gerade einmal 3 Stunden gebraucht um durchgefroren zu sein. Sie ließ sich wunderbar mit einem Eisportionierer zu Kugeln formen. Die genaue Eismenge können wir nur in für uns ausreichende Portionen angeben. Für vier Portionen a zwei Kugeln war die Masse ausreichend. Wir haben noch einen Klecks Schokosoße oben auf gekleckert.

Viel Spaß beim Nachkleckern!!!

Mittwoch, 9. Juli 2014

Bananen-Aprikosen-Joghurt-Smoothie

♥ sommerlich fruchtig ♥
 
Wir sind nach wie vor im Smoothie-Fieber und probieren beinah täglich mehrere Variationen aus. Hier stellen wir euch eine fruchtig frische Kreation vor.

Was ist drin?

  • 2 Bananen, reif
  • 4 größere Aprikosen
  • Saft einer halben Zitrone
  • 150 g Joghurt, fettarm

Zubereitung:

Die Bananen schälen und klein schneiden. Die Aprikosen gut abwaschen, vom Kern befreien und ebenfalls etwas klein schneiden. Den Saft einer halben Zitrone zufügen. Dann noch 150g Joghurt über die Masse und alles im Mixer zu einer Masse pürieren. Auch hier könnt ihr statt des Standmixers wieder einen Pürierstab mit Schüssel verwenden. 


Der Smoothie hat eine säuerliche Note, ist aber nicht zu sauer. Die oben angegebenen Mengen ergeben ca. 500 ml Smoothie-Genuß.

Viel Spaß beim Nachkleckern!!!